Fachgeschäft finden

Gerade in dieser Zeit ist gutes Sehen entscheidend, um sicher durch den Straßenverkehr zu kommen. Beschlagene Gläser, diffuse Lichtverhältnisse, Spiegelungen auf nassen Straßen oder greller Sonnenschein auf hellem Schnee sollten verhindert werden, insbesondere für die mehr als 40 Millionen Bundesbürger mit Sehschwäche. „Schlechte Sicht im Winter muss nicht sein“, weiß Melanie Baur, Brillenexpertin und Filialleiterin bei Binder Optik. Sie gibt wertvolle Tipps für einen guten Durchblick an trüben Tagen.

Stärkenkontrolle: Auch das Augenlicht sollte zum Lichttest
Melanie Baur rät, die nahende dunkle Jahreszeit für einen Sehtest beim Augenoptiker zu nutzen. Sie erläutert: „Veränderungen in der Sehstärke treten in der Regel langsam auf und fallen Brillenträgern erst dann auf, wenn sich die Sehleistung bereits dramatisch verschlechtert hat. Die richtige Stärke sollte aus diesem Grund mindestens einmal im Jahr überprüft werden. In unseren knapp fünfzig Binder Optik-Fachgeschäften sind die Sehtests für unsere Kunden kostenlos.“ Ein weiterer Vorteil: Bei Binder Optik ist ein Sehtest ohne Terminabsprache und lange Wartezeiten möglich.

Immer perfekt ausgerüstet

Für mehr Klarheit: Entspiegelung und High Definition Glas

Dunkelheit und Scheinwerferlicht, dazu Nässe und Schnee: eine gefährliche Kombination, die zudem mit starken Reflexionen einhergeht. Entspiegelte Gläser filtern derartige Lichtspiegelungen und mindern Reflektionen an der Glasoberfläche. „Eine weitere Empfehlung aus Expertensicht sind Brillen mit High Definition Gläsern. „Die Gläser ermöglichen durch die gesteigerte Tiefenschärfe ein noch präziseres Sehen als bei konventionellen Gläsern“, so Melanie Baur von Binder Optik.

Polarisierende Gläser: Für gute Sicht auf nasser Strecke

Die Sonne steht in diesen Tagen sehr tief. Gerade für Brillenträger erweist sich dieser Umstand als kritisch und unangenehm. Expertin Baur mahnt zur Vorsicht: „In Kombination mit Wasseroberflächen beispielsweise auf nassen Straßen oder gar Schnee kann es zu starken Blendungen kommen. Hier schaffen polarisierte Gläser Abhilfe, da sie die Spiegelung vollständig verhindern.“

Gut gerüstet: (Gleitsicht-) Kontaktlinsen

Sportlich Aktiven und denen, die sich im Winter in die Berge begeben, wird die Ergänzung durch Kontaktlinsen empfohlen. Die Unfallgefahr ist hier im Vergleich zur Brille wesentlich geringer. Darüber hinaus bieten Kontaktlinsen den höheren Komfort. Sie beschlagen nicht und sind gegenüber Schnee und Eis unempfindlich. „Mein Tipp: Lassen Sie sich beraten. Wir messen die aktuelle Sehstärke, ermitteln die passenden Linsen und trainieren vor Ort gemeinsam das aufsetzen, falls jemand darin noch ungeübt ist“, sagt Melanie Baur. Ein besonderes Highlight bei Binder Optik sind die Gleitsicht-Kontaktlinsen, die Fehlsichtigen optimale Sehleistung in jeder Entfernung ermöglichen. Dies zahlt sich nicht nur für Sportler aus, sondern auch für die Arbeit am PC, beim Theaterbesuch, Autofahren oder Buchlesen. „Wer sich noch nicht sicher ist, ob Kontaktlinsen die richtige Wahl sind, kann diese bei uns kostenlos probetragen – auch ohne Voranmeldung“, erläutert die Expertin.