Dominic, Gabriele und Dr. Helmut Baur (v.l.) mit der aktuellen Spende an „BrillenWeltweit“.
Dominic, Gabriele und Dr. Helmut Baur (v.l.) mit der aktuellen Spende an „BrillenWeltweit“.

Bei Binder Optik stellen wir nicht nur unsere Kunden und Mitarbeiter in den Mittelpunkt, sondern übernehmen als Familienunternehmen auch eine soziale Verantwortung. So unterstützt Binder Optik unter anderem die Aktion „BrillenWeltweit“, die seit über 40 Jahren dafür sorgt, dass gebrauchte Brillen in Entwicklungsländern einem bedürftigen Menschen zugute kommen. Kürzlich übergab Familie Baur erneut mehrere Tausend funktionsfähige Brillen an „BrillenWeltweit“.

„In Deutschland tragen inzwischen fast zwei Drittel aller Menschen eine Brille. Da sich sowohl die Sehstärke als auch der modische Geschmack ändern, kaufen viele von ihnen alle paar Jahre eine neue Brille. Das alte Modell landet dann entweder in der Schublade oder im Müll, während sich in anderen Ländern viele Menschen überhaupt keine Brille leisten können“, erzählt Dominic Baur, Geschäftsführer der Binder Optik GmbH. „Gut sehen zu können, ist ein Privileg und die Voraussetzung für Bildung und Arbeit. Dieses Privileg haben leider nicht alle Menschen.“

In zahlreichen ärmeren Ländern sind Brillen sehr teuer und kosten den Lohn von mehreren Monaten. Viele Menschen können sich daher keine Brille leisten. Aber: Wer nicht richtig sehen kann, bekommt keine Arbeit. Wer die Tafel oder das Schulheft nicht lesen kann, hat eine geringere Chance auf Bildung. Keine Arbeit oder Bildung zu haben, bedeutet für viele, in Armut zu leben. „Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen. Darum unterstützen wir ‚BrillenWeltweit‘ regelmäßig mit unseren Brillenspenden“, sagt Dominic Baur.

Brille spenden – Sehen schenken

Gebrauchte Brillen schenken Menschen in Entwicklungsländern das Sehen und die Voraussetzung für Bildung und Arbeit.

„BrillenWeltweit“, eine Aktion des Deutschen Katholischen Blindenwerks e.V., sammelt gut erhaltene gebrauchte Brillen und sorgt dafür, dass diese in Entwicklungsländern einen neuen Besitzer finden. „Bei Binder Optik können gebrauchte Brillen in allen Fachgeschäften abgegeben werden. Wir sammeln diese zunächst in der Zentrale in Böblingen und leiten sie anschließend gebündelt an ‚BrillenWeltweit‘ weiter. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei unseren Kunden bedanken, die mit ihrer Brillenspende einem anderen Menschen das Sehen schenken!“, betont Dominic Baur.

Die gebrauchten Brillen werden von „BrillenWeltweit“ sortiert, gereinigt, aufgearbeitet und die Sehstärke der Gläser vermessen. Anschließend kommen die Brillen in Länder, in denen sich viele Menschen keine Brillen leisten können und werden dort kostenlos verteilt. Auch in Deutschland bewirkt die Aktion Gutes: Sie bietet Langzeitarbeitslosen, die in das Projekt integriert sind, eine neue Perspektive.

So erhält Ihre alte Brille ein neues Leben

Brillenspenden treffen bei „BrillenWeltweit“ ein, …

… werden sortiert, …

… kontrolliert, …

… repariert, …

… gereinigt, …

… vermessen und …

… registriert. Anschließend gehen Sie auf die Reise zu ihrem neuen Besitzer.