store finder

Bifokalbrillen

Bifokalbrillen

Was ist eine Bifokalbrille?

Bei der Bifokalbrille handelt es sich um eine Zweistärkenbrille, bei der unten in das Glas ein Nahsichtfenster eingelassen ist. Sie tragen also eigentlich eine Weitsichtbrille, können zum Lesen aber bewusst durch dieses Nahsichtfenster schauen. Der Übergang zwischen Weit- und Nahsicht ist dabei nicht fließend, sondern erfolgt sprunghaft. Das mag sich gerade am Anfang etwas seltsam anfühlen: Der Blickwechsel erfolgt nicht natürlich gleitend, sondern abrupt.

Wie wird Ihre Bifokalbrille eingestellt?

Wenn Sie sich für den Kauf einer Bifokalbrille entscheiden, ermitteln wir mit präzisen Messinstrumenten Ihre Sehstärke – sowohl für den Nah-, als auch für den Fernbereich. Dabei berücksichtigen wir natürlich Ihre individuelle Situation: Wie sieht Ihr Alltag aus? Wofür benötigen Sie die Bifokalbrille? Empfehlen sich weitere Extras wie zum Beispiel entspiegelte Gläser? Wir beraten Sie gerne.

Bifokalbrille, Trifokalbrille oder Gleitsichtbrille?

Wenn Sie uns fragen: Entscheiden Sie sich für die Gleitsichtbrille. Bifokal- und Trifokalbrillen stellen historische Vorläufer der Gleitsichtbrille dar. Damals war noch nicht möglich, was heute kein Problem mehr ist: stufenlose Übergänge zwischen den verschiedenen Distanzen, die dem natürlichen Sehverhalten entsprechen. Ihr Sehkomfort ist mit der Gleitsichtbrille einfach am Höchsten. Die ständigen Sprünge zwischen Nah- und Fernbereich bei der Bifokalbrille können Ihre Augen ermüden. Außerdem werden Sie bei jedem Blickwechsel daran erinnert, dass Sie eine Brille tragen. Dennoch kann sich aufgrund der geringeren Kosten oder der persönlichen Präferenz der Kauf einer Bifokalbrille durchaus empfehlen. Gerne beraten wir Sie individuell, so dass Sie gut informiert die beste Entscheidung für sich treffen können.