Tipps zum Kontaklinsenkauf

Beim Kauf von Kontaktlinsen entstehen in der Regel viele Fragen.
Wir haben die häufigsten und wichtigsten Fragen hier für
Sie zusammengestellt. Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere
Mitarbeiter in den Fachgeschäften sehr gerne zur Verfügung.
Kommen Sie vorbei uns lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Bonuskarte für Kontaktlinsenträger

Treue Kunden, die regelmäßig ihre Kontaktlinsen und/oder Pflegemittel bei Binder Optik kaufen, werden ganz besonders belohnt.

•          Sammeln Sie bei jedem Kauf von Kontaktlinsen Punkte, dann sparen Sie 20% auf den regulären Preis!

•          Sammeln Sie bei jedem Kauf von Pflegemitteln Punkte, dann sparen Sie 20% auf den regulären Preis!

Da lohnt sich der Kauf im Internet und beim Discounter nicht mehr! Und durch unsere regelmäßigen Verträglichkeitskontrollen können Sie sicher sein, dass Sie lange Freude am Kontaktlinsentragen haben werden.

Kann ich mit Kontaktlinsen besser sehen als mit Brille?

Kontaktlinsen haben gegenüber der Brille den Vorteil, dass sie direkt auf dem Auge korrigieren. Dies führt zu einem größeren Gesichtsfeld und meistens auch zu einer besseren Sehleistung.

Was gibt mir Sicherheit bei der Anwendung von Kontaktlinsen?

Die Anpassung und Kontrolle durch einen qualifizierten Kontaktlinsenspezialisten ermöglicht optimale Verträglichkeit und gibt Sicherheit bei der Anwendung von Kontaktlinsen. Das Einhalten empfohlener Tragezeiten und Austauschintervalle sowie die sorgfältige als auch richtige Reinigung und Desinfektion der Kontaktlinsen mit den passenden Pflegemitteln sind der Grundstein für ein erfolgreiches und problemloses Linsentragen über viele Jahre.

Was passiert, wenn ich falsche Kontaktlinsen trage?

Um die Aufrechterhaltung des Stoffwechsels der Hornhaut und des umliegenden Gewebes zu gewährleisten, sollten Kontaktlinsen richtig auf die Augen angepasst werden. Nicht passende Kontaktlinsen belasten das Auge und beeinträchtigen den Stoffwechsel und den Tragkomfort.

Weshalb ist eine Anpassung so wichtig?

Kein Auge gleicht dem anderen. Nach genauer Augenvermessung sowie Analyse Ihrer  Sehgewohnheiten, Ansprüche, Umgebung und Verwendungswünsche kann das optimale Material und der richtige Kontaktlinsentyp ausgewählt bzw. angepasst werden. Nach erfolgter Nachkontrolle wird über den weiteren Verlauf mit Kontaktlinsen entschieden.

Kann ich Austauschlinsen länger als die vorgegebene Gebrauchsdauer verwenden?

Austauschlinsen wie Ein-Tages-, Zwei-Wochen- oder Monatslinsen sollten aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht über den vom Hersteller angegebenen Zeitraum verwendet werden. Eine längere Gebrauchsdauer kann Veränderungen an den Linsenoberflächen verursachen, wodurch der Tragkomfort ab- und das Entzündungsrisiko zunimmt. Das strikte Einhalten der vorgegebenen Austauschrhythmen ist ein Garant für einen lang andauernden Tragekomfort.

Weshalb sind regelmäßige Kontrollen notwendig?

Nachkontrollen dienen dazu, die Sehleistung, die Passform, das Sitzverhalten, den Zustand und die Verträglichkeit der Kontaktlinsen zu überprüfen, damit mögliche Auswirkungen auf die Augen bzw. Probleme rechtzeitig erkannt und behoben werden können. Nach Abschluss der Anpassung sollten deshalb alle 6 bis 12 Monate die Kontaktlinsen vom Anpasser überprüft werden.

Können Kontaktlinsen hinter das Auge rutschen?

Ein Verschieben der Kontaktlinse unter das Oberlid kann vorkommen, diese kann dann jedoch problemlos selbst wieder in die richtige Position gebracht werden. Nach hinten ist der Augapfel gut mit Bindehaut abgedichtet; dass sich eine Kontaktlinse hinter dem Auge verliert, ist somit unmöglich.

Warum sind spezielle Pflegemittel zu verwenden?

Die richtige Pflege der Kontaktlinsen ist entscheidend für einen guten Tragkomfort und die Gesundheit der Augen. Die im Verlaufe des Tragens entstehenden Ablagerungen aus Tränenflüssigkeit und Umgebung verringern die Sauerstoffdurchlässigkeit der Kontakt-linsen, bieten Nahrung für Mikroorganismen und verschleiern die Sicht. Gewissenhafte Reinigung und Desinfektion verhindern Entzündungen und Reizungen am Auge.

Wozu dient die Nachbenetzung?

Je nach Umgebung und Einfluss von Klimaanlage, Luftzug und trockener Luft können sich die Kontaktlinsen im Verlauf des Tages trocken anfühlen. Das Nachbenetzen mit Benetzungstropfen führt zu einer sofortigen Verbesserung des Tragekomforts. Benetzungstropfen können auch das Aufsetzen und Abnehmen der Kontaktlinsen erleichtern. Bei ständigem Trockenheitsgefühl empfiehlt sich das Probetragen eines anderen Kontaktlinsenmaterials.

Warum müssen Aufbewahrungsbehälter ersetzt werden?

Durch den täglichen Gebrauch entstehen im Lauf der Zeit vor allem am Deckel des Behälters schleimige Ablagerungen; ein idealer Nährboden für jegliche Arten von Mikroorganismen, welche schwerwiegende Infektionen auslösen können. Deshalb sollte der Aufbewahrungsbehälter spätestens nach ein bis drei Monaten ausgewechselt werden. Bei vielen Pflegemitteln ist ein neuer Behälter der Packung beigelegt, damit das Infektionsrisiko durch verunreinigte Behälter ausgeschlossen werden kann.

Was geschieht, wenn ich mich als Kontaktlinsenträger Sonnenstrahlung aussetze und keine Sonnenbrille trage?

Ungeschützt führt eine starke UV-Einstrahlung zu unangenehmer Bindehautentzündung, vergleichbar mit einem Sonnenbrand. Deshalb sollte eine Kontaktlinse das Auge vor UV-Strahlung schützen, denn diese ist ein Risikofaktor für Augenerkrankungen. Fragen Sie nach dem optimalen UV-Schutz für Ihre Kontaktlinse. Und denken Sie daran, dass die Kontaktlinse nur das Innere und die Hornhaut des Auges schützt und die Kombination mit einer Sonnenbrille nach wie vor wichtig ist, um auch Bindehaut und Lider vor UV-Strahlung zu schützen.

Kann das Tragen von Kontaktlinsen den Augen schaden?

Beim Einhalten der individuell empfohlenen Tragzeiten, der Hygienevorschriften und der regelmäßigen Kontrollen sind Langzeitschäden praktisch ausgeschlossen. Schädigungen entstehen, wenn wichtige Alarmzeichen wie Rötungen, Fremdkörpergefühl und Schleiersehen durch den Linsenträger ignoriert und die Kontaktlinsen trotzdem weiter getragen werden.

Welches sind mögliche Auswirkungen bei falscher Anwendung?

Falsch oder gar nicht angepasste Kontaktlinsen oder zu lange Tragezeiten hemmen die Sauerstoffzufuhr zur Hornhaut und führen zu Sehverschlechterung, Schleiersehen und Entzündungen am Auge. Auch mangelhaft gereinigte Kontaktlinsen reduzieren den Tragkomfort und erhöhen die Gefahr einer Augenentzündung. Im schlimmsten Fall können stark verschmutzte oder defekte Kontaktlinsen Irritationen an der Hornhaut und Bindehaut auslösen. Grundsätzlich sind durch Kontaktlinsen verursachte Dauerschäden jedoch äußerst selten und (fast) immer durch ein grobfahrlässiges Verhalten des Anwenders bedingt.

Was kann ich gegen trockene Augen tun?

Tritt das Problem nur in gewissen Momenten auf, so helfen Benetzungstropfen. Bei andauerndem oder zunehmendem Trockenheitsgefühl muss zuerst die Frage nach der Ursache geklärt werden. Überalterte Kontaktlinsen, eine Pflegemittelallergie, ein Wechsel der Arbeitsstelle, hormonelle Veränderungen oder Medikamente können Trockenheitsgefühl hervorrufen. Eine Abklärung durch den Kontaktlinsenspezialisten ist empfehlenswert.

Beeinflussen Klimaanlagen den Tragkomfort?

Klimaanlagen oder Ventilatoren können zur Reduzierung der Tränenflüssigkeit und damit vorübergehend zu Verträglichkeitsproblemen führen. Das Vermeiden direkter Luftzüge aus den Lüftungskanälen, bewusstes Blinzeln und Benetzungstropfen gewähren Linderung. Bei anhaltenden Schwierigkeiten kann ein Wechsel auf ein anderes Material oder einen anderen Kontaktlinsentyp Abhilfe schaffen.